Erfurt von seiner schönsten Seite entdecken

Erfurt von seiner schönsten Seite entdecken
(unbezahlte) Werbung / Affiliate link
Luminar Black Friday angebote

Ein Tagesausflug nach Erfurt kann viele Dinge enthalten. Hier mal ein Vorschlag zum Wandern und genießen. Startpunkt ist der Europaplatz. Diesen erreicht man mit dem Auto genauso gut, wie mit ÖPNV, was später noch wichtig werden könnte. Eines vorweg, ein paar Bereiche sind noch in der Entstehung, bzw. im Umbau. Es führt also nicht immer nur dieser eine Weg zum Ziel. Vielleicht stehen bei Ihrer Wanderung noch weitere Optionen zu Wahl. Es lohnt sich also des Öfteren vorbei zu schauen.

Aber jetzt geht’s los.

ehem. Heizkraftwerk

ehem. Heizkraftwerk - © Michael Stollmann

Wanderung “ Europaplatz Anger “ Erfurt von seiner schönsten Seite entdecken. – © Michael Stollmann

Wir starten unspektakulär über die Ulan-Bator Str. und biegen dann auf die Zitauer Straße ab, über die Brück und vor dem Firmentor nach links. Und schon sehen wir, ein Projekt, welches die Stadt Erfurt in den letzten Jahren hier aus der Erde gestampft hat, das Naherholungsgebiet „ehem. Heizkraftwerk“.
Hier gibt es schon die erste Auswahl, dem Weg folgend bis an die Gera kann man entweder rechts am Ufer entlang wandern, oder man geht links über die Brücke und geht auf der anderen Uferseite entlang. Beide Wege haben ihren Charme und treffen vor dem nächsten Highlight wieder zusammen.

Ich habe mich für das diesseitige Ufer entschieden und wandere somit die ganze Zeit mit Blick auf die Gera links und auf die Schrebergärten rechts Richtung Erfurt Innenstadt. Dieser, als auch der andere Weg enden an einer Brücke, von der man das ehemalige Flutwehr der Gera sehen kann.
In beiden Fällen geht es nun nach rechts auf Richtung des neu angelegten Auenteiches zu.

Sollte bereits der Hunger plagen, gibt es hier bereits 2 Möglichkeiten. Das Alteingesessene Himmelblau oder das neue Café am See. In diesem Fall den See rechts herum umwandern.
Noch keinen Hunger? Dann nach links, Richtung Innenstadt.

Vor der Brücke gibt es noch 2 Sehenswürdigkeiten. Das Wasserschaukraftwerk und ein Kneippbecken.

Auenteich - © Michael Stollmann

ehemals eine Grünflache, jetzt das Areal um den Auenteich | Wanderung “ Europaplatz Anger “ Erfurt von seiner schönsten Seite entdecken. – © Michael Stollmann

ehem. Hanoier Str.

Danach geht es über die neu angelegte Brücke.
Die erste Abbiegung ignorierend, können wir die Spielplätze rechts und eine kleine Bucht auf der linken Seite für eine kleine Pause nutzen?

der Motorikpfad - © Michael Stollmann

Motorikpfad | Wanderung “ Europaplatz Anger “ Erfurt von seiner schönsten Seite entdecken. – © Michael Stollmann

Nun geht’s rechts rein, vorbei an der neuen Huckelbuckelrutsche und vor der Wohnscheibe wieder nach links. Über die ehemalige Hanoier Straße und heutigem Kleinod der Naherholung. Alte Obstsorten stehen Spalier dazwischen diverse Sportgeräte, um seine Koordination zu stärken, und viele Bänke laden zum Verweilen ein.
Ein Wasserspiel darf da auch nicht fehlen.

Nachdem wir die Warschauer Str. überquert haben, kommen wir zum nächsten neu erschaffenen Bereich rund um die Radrennbahn.
Hier gibt es wieder jede Menge Spielgeräte für die Kleinen zu entdecken. Weiter geht’s an der Radrennbahn vorbei, die neue Brücke lassen wir links liegen und hätten mir der Gaststätte zum, alten Pumpenhaus eine weitere Gelegenheit uns zu stärken. Hier gibt es auch, wie am Café am See öffentliche Toilettenanlagen.

ehem. Kläranlage

ehem. Kläranlage - © Michael Stollmann

Wanderung “ Europaplatz Anger “ Erfurt von seiner schönsten Seite entdecken. – © Michael Stollmann

Der Bereich hinter der Gaststätte ist die ehemalige Kläranlage, seit neuestem ein wundervoller Ort, um sich zu erholen und die Seele baumeln zu lassen. Oder zu grillen, an den öffentlichen Grillplätzen…
Dahinter könnten sich die Wege wieder trennen, links über die Brücke und dann dort am Ufer entlang, oder wie ich immer gerade Aus.

Und schon nach ein paar Metern sind wir im Nordpark, der ebenfalls großflächig umgewandelt wurde in den letzten Jahren.
Auch hier gibt es jede Menge Möglichkeiten, Zeit zu verbringen. Fällt einem das Nordbad auf, welches zum Schwimmen einlädt?

Die Skateranlage ist auch immer ein Blick wert und wer da steht und Kinder dabei hat, Achtung, der Spielplatz erfreut sich größter Beliebtheit aufgrund der nicht alltäglichen Geräte. Er heißt nicht umsonst „Spielplatz Walderlebnis“.
Eine öffentliche Toilette ist auch hier in der Nähe, meines Wissens nach, die Letzte vor der Innenstadt.

Kleine Warnung an dieser Stelle, hier wird noch an einigen Wegen gebaut. Zum Zeitpunkt, an dem der Artikel entstand, war der Weg an der Gera entlang gesperrt, daher der kleine Schlenker.

Luther beim Lesen und Klein Venedig

Wer möchte, kann Luther beim Lesen zusehen, während er eine Pause macht, oder weiter entlang der Gera wandern. Kleines Highlight ist der Flutgraben mit einem „Wasserfall“ unter der Brücke. Hier lohnt es sich die Augen aufzuhalten, die Reiher sind des Öfteren hier zu bewundern.
Immer weiter der Straße lang, ok, mit kleinen Schlenkern, landet man dann in Klein Venedig.

Hohle Gasse - © Michael Stollmann

die Treppe am Ende – © Michael Stollmann

Am Ende des Platzes geht es nach links über die Brücke und dann entweder rechts zum Stärken ins Restaurant, oder nach links in die kleine dunkle Gasse. (Achtung, am Ende ist eine Treppe)

Nun geht’s in die Comthurgasse, gerade aus auf die Schildgasse und entweder links über die Brücke oder ums Eck bis zum Café Füchschen. Von hier führen 1000 Wege zu 1000den von lohnenden Zielen aller Art, denn wir sind mitten im Herzen von Erfurt gelandet.

Krämerbrücke und Wenigemarkt

Mein Weg führt am besagten Café rechts runter auf Dämmchen, hinterm Augustiner rechts Richtung Krämer Brücke und auf den Wenigemarkt. Mit etwas Glück und offenen Augen, sieht man auf dem Weg Schnatterinchen.

Krämerbrücke - © Michael Stollmann

Es ist warm und es gibt Eis auf der Krämerbrücke – © Michael Stollmann

Vom Wenigemarkt kann man über die Krämerbrücke Richtung Fischmarkt und Dom wandern, oder wie ich, in die andere Richtung zum Anger über Meienbergstr und an der kaufmännischen Kirche rechts ab an Luther vorbei auf den Anger.

Vom Wenigemarkt kann man über die Krämerbrücke Richtung Fischmarkt und Dom wandern, oder in die andere Richtung zum Anger.
Wer möchte, kann auch vom Dämmchen aus, die Kreuzgasse nehmen und auf dem Platz dort dem Sandmann guten Tag sagen. Und dann entweder über die Krämer Brücke Richtung Anger oder eben gleich zum Fischmarkt und Dom wandern.
Oder in einem der gefühlt 1000 Restaurants, Cafés und sonstige Leckereienverkäufer einkehren.

Anger

Wie gesagt mein Weg, führt heute zum Anger.
Dem zentralen Platz in Erfurt. Von hier aus kann man ebenfalls zum Fischmarkt und Dom, oder weiter zur Staatskanzlei (optisch immer einen Besuch wert) oder wer mit der Bahn nach Hause, muss, der Hauptbahnhof ist nicht weit…

Und wer Hunger hat und nichts findet, der macht definitiv was falsch.

Anger - © Michael Stollmann

frohes treiben auf dem Anger | “ Wanderung “ Europaplatz Anger “ Erfurt von seiner schönsten Seite entdecken. – © Michael Stollmann

Aber die Möglichkeiten, die Einem die Innenstadt von Erfurt bietet, das ist Stoff für mindestens noch 20 weitere Artikel. Allein was sich alles in den Gassen von der Pergamentergasse aus anbietet, ist eine eigene Reise wert. Erwähnt sie hier das Peckham‘s, mit seinem immer frischen liebevolle zubereitetem Mittagsangebot.

Wer die Gelegenheiten wahrnehmen möchte, dem Wünsche ich eine gute Zeit in Erfurt und genauso viel Spaß am Entdecken, wie ich hier seit über 8 Jahren immer wieder habe.

Wer jetzt erledigt ist und zu seinem Auto am Europaplatz zurück möchte, der steigt am Anger, Hauptbahnhof oder Domplatz in die Linie 3 Richtung Europaplatz. (Achtung in den Bahnen in Erfurt kann man keine Fahrkarten erwerben! Dies geht nur per App, oder an den Automaten am Anger und einigen anderen Plätzen oder dem dortigen Store der Verkehrsbetriebe. Weitere Infos).

Einordnung: Für die Nennung der Restaurants, Cafés oder sonstiger Betriebe habe ich keinerlei Unterstützung erhalten, diese erfolgen, weil mir diese Orte eine Empfehlung wert sind, oder weil sie in Erfurt quasi zum Allgemeingut gehören und gefühlt jeder diese erwähnt, wenn es um eine Wegbeschreibung geht.

Facts:

  • 7,2 KM
  • hauptsächlich befestigte Wege
  • viele Pausenmöglichkeiten
  • kaum Steigung
  • viele Variationsmöglichkeiten

 

(unbezahlte) Werbung / Affiliate link

skylum-logo

Die Fotos auf dieser Seite sind alle mit Luminar von Skylum bearbeitet worden. Wenn dir das Ergebnis gefällt und deine Fotos auch noch einen kleinen Touch gebrauchen können, probiere es doch einfach aus. -> Luminar

l

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch die Nutzung der Kommentarfunktion einverstanden. Es werden die folgenden Daten auf dieser Webseite gespeichert:
Angegebener Name | E-Mail-Adresse | Inhalt des Kommentars | Datum und Uhrzeit | ggfs. Homepage-Adresse
Weitere Informationen zur Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Pin It on Pinterest

Share This
I