Nikon Z 7II und Nikon Z 6II – die spiegellosen Vollformatkameras der nächsten Generation

Nikon Z 7II und Nikon Z 6II – die spiegellosen Vollformatkameras der nächsten Generation

Dieser Artikel enthält Provisionslinks (Affliatelinks). Mehr dazu erfährst Du am Ende diesen Artikels.

Nikon stellt heute die Nikon Z 7II und die Nikon Z 6II als Nachfolger der Z 7 und der Z 6 als neue Spitzenmodelle unter den spiegellosen Nikon-Kameras vor. Basis der Vollformatkameras Z 7II und Z 6II sind das Z-Bajonett mit seinem außergewöhnlich großen Durchmesser, das geringe Auflagemaß und die ständig wachsende Palette an NIKKOR-Z-Objektiven.

Beide Modelle profitieren durch den Einsatz von zwei kombinierten Bildprozessoren der aktuellen EXPEED 6 Generation sowie schnelleren und größeren Pufferspeichern mit erhöhtem Datendurchsatz, um noch schnellere Serienaufnahmen zu ermöglichen. Außerdem sind sie mit zwei Speicherkartenfächern für UHS-II SD- bzw. XQD- oder CFexpress-Karten ausgestattet. Die Kameras können 4K/60p-Videos 1)Hinweis: Für die Z 6II verfügbar via Firmware-Update, Veröffentlichung angekündigt für Februar 2021. aufzeichnen. Optional lassen sich beide Modelle mit dem neuen Hochformat-Multifunktionshandgriff MB-N11 betreiben, der einen zweiten Akku aufnimmt. Beide Modelle unterstützen die optional erhältliche neue Funkfernsteuerung WR-R11b.

Z 7II

Z7II - 2 Speicherkartenslots

Z7II – 2 Speicherkartenslots für UHS-II SD- bzw. XQD- oder CFexpress-Karten

Die Z 7II repräsentiert die nächste Evolutionsstufe der vielfach ausgezeichneten Z 7 – mit überlegener Motiverfassung, hoher Auflösung und robuster Zuverlässigkeit. Mit größerem Dynamikumfang, schnellerer Bilddatenverarbeitung durch zwei EXPEED 6 Bildprozessoren und der erweiterten Pufferkapazität können schnelle Aufnahmeserien mit bis zu 10 Bilder/s realisiert werden. Fotografen können jetzt in einer Aufnahmesequenz bis zu 200 JPEG-Bilder mit voller Auflösung oder 77 verlustfrei komprimierte 12-Bit-RAW-Bilder aufnehmen. Im Training und beim normalen Spiel auf Plätzen, deren hügeliges Terrain die Entfernungsabschätzung erschwert, ermöglicht die Messung der neigungsangepassten Entfernung im Golf-Modus eine bessere Leistung. Die HYPER READ-Technologie bietet eine blitzschnelle Messung nach ca. 0,3 Sekunden. Durch das kompakte und leichte Gehäuse fällt der Entfernungsmesser auch an langen Tagen auf dem Platz nicht zur Last.

Der verbesserte Autofokus der Z 7II unterstützt nun auch das frei wählbare große Messfeld (Wide-L) zur Erfassung der Augen von Menschen und Tieren, eine effektivere Motivverfolgung, die ähnlich wie das 3D-Tracking arbeitet, sowie eine präzisere Autofokussteuerung bei schwachem Licht. Dazu liefert der elektronische Sucher (EVF) mit ca. 3,69 Millionen Bildpunkten ein natürlicheres Bild mit hoher Bildwiederholrate und weniger Sucherabdunkelungen.

Die Kamera wurde für ambitionierte Amateure und professionelle Fotografen entwickelt, denen es insbesondere auf unvergleichliche Detailtreue ankommt: z. B. Porträtfotografen, die auch kleinste Details von Haut, Haaren, Kleidung und Make-up Ihrer Modelle einfangen möchten, oder Landschaftsfotografen, die eine robuste und leichte Ausrüstung benötigen, um in rauen Umgebungen zu reisen und die Natur in all ihrer Schönheit einzufangen.

 

 

Z 6II

Die Z 6II baut auf dem Erfolg der Z 6 auf. Neben ihrer Robustheit und der einfachen Bedienung bietet sie die Möglichkeit, Filmsequenzen in Profiqualität aufzunehmen. Dazu kommt ihr fotografisches Leistungsvermögen. Die Kamera ist staub- und tropfwasserresistent, wodurch sie für Serienaufnahmen auch unter widrigen Bedingungen geeignet ist. Dank der neuen Möglichkeit, die Drehrichtung des Fokussierrings frei zu wählen, können Benutzer manuell auf gewohnte Weise fokussieren.

Z6II mit 24-70 f/2.8 und Smallrig + Atomos MonitorVideos kann die Kamera für die Bildformate FX und DX in 4K/UHD und Full-HD ausgeben. Im HLG-Aufnahmeformat werden unterdessen mehr Details, ein größerer Dynamikumfang und höherer Kontrast aufgezeichnet. Nachbearbeitungen werden dadurch weitgehend überflüssig. 2)Für die die Aufzeichnung von HLG-Filmen mit hoher Informationsdichte mit der Nikon Z 6II wird ein externer Rekorder. Die Verbesserungen von Augen-AF und Tiererkennungs-AF sorgen für eine präzisere Fokussierung der Motive auch bei Videoaufnahmen.

Diese AF-Funktionen sorgen auch beim Fotografieren für exzellente Resultate und halten mit der gesteigerten Geschwindigkeit und Leistung der Kamera Schritt. Die Z 6II unterstützt Serienaufnahmen mit 14 Bildern/s 3)14 Bilder/s bei Einzelfeldsteuerung, 12 Bilder/s bei AF-Messfeldsteuerung. und einer höheren Maximalzahl an Aufnahmen: 200 JPEGs oder 124 Bilder verlustfrei komprimiert im 12-Bit-RAW-Format in einer Aufnahmeserie.

Die Z 6II richtet sich an Benutzer, die Filmaufnahmen in Kinoqualität, aber auch Fotos mit einem kompakten System aufnehmen möchten. Die Kamera ist ideal für die professionelle Videoproduktion oder beispielsweise die Hochzeitsfotografie geeignet, bei der Wendigkeit, Flexibilität und kompromisslose Abbildungsleistung unverzichtbar sind.

 

 

Das Nikon-Z-Bajonett

In beiden Kameras kommt das Nikon-Z-Bajonett zum Einsatz, durch das Licht auch auf die äußersten Ecken des Bildsensors fällt. In Kombination mit der wachsenden Auswahl an NIKKOR-Z-Objektiven oder den über 300 kompatiblen NIKKOR-Objektiven mit F-Bajonett, die an den Bajonettadapter FTZ angesetzt werden können, erreicht Nikons Tradition optischer Exzellenz und Innovation beispiellose neue Höhen.

Zubehör

Nikon Z 7II und Nikon Z 6II – die spiegellosen Vollformatkameras der nächsten Generation 3-FotoGlut - die Welt in all ihren FarbenDer Multifunktionshandgriff MB-N11 verfügt über einen Auslöser sowie Bedienelemente für das Aufnehmen im Hochformat. Er verfügt zudem über einen USB-C-Anschluss, über den zwei Akkus fortlaufend geladen werden können, während der Multifunktionshandgriff nicht an die Kamera angeschlossen ist.

Mit der Funkfernsteuerung WR-R11b kann der Auslöser der Kamera kabellos gesteuert werden. Zudem lassen sich die Auslöser mehrerer Kameras synchronisieren, die mit einer Master-Kamera verbunden sind. Die zu verschiedenen Nikon-Kameras kompatible WR-R11b kann zudem als Funkfernsteuerung genutzt werden, um externe Blitzgeräte – z. B. das Blitzgerät SB-5000 – im Advanced Wireless Lighting System kabellos zu steuern. Das WR-R11b ist mit der Funkfernsteuerung WR-1 kompatibel, einer professionellen Fernsteuerung mit großer Reichweite.

Verfügbarkeit

Die Nikon Z 7II ist voraussichtlich ab Anfang Dezember 2020 und die Z 6II voraussichtlich ab Anfang November 2020 im Handel erhältlich.

Wichtigste Ausstattungsmerkmale

  • Mehr Möglichkeiten, mehr Details: Das Z-Bajonett mit seinem großen Durchmesser wird ergänzt um den großen Vollformatsensor mit 45,7 MP und zwei EXPEED-Prozessoren. Daraus resultieren ein größerer Dynamikumfang und rauscharme Leistung über den großen ISO-Spielraum. Videoaufnahmen sind mit Auflösungen bis 4K/60p möglich.
  • Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit auf höchstem Niveau: Zwei Speicherkartenfächer erlauben die Verwendung von UHS-II-SD-Karten in einem und XQD- oder ultraschnellen CFexpress-Karten im anderen Fach. Die Anpassung an verschiedene Workflows ist problemlos möglich.
  • Gestochen scharfer AF mit ultrabreiter Abdeckung: Absolut zuverlässige Fokussierung. Die Kamera aktiviert nach dem Beenden des Ruhezustands automatisch wieder das zuvor gewählte Fokusmessfeld. Bei einer Objektivlichtstärke von mindestens 1:2,0 funktioniert die Belichtungsmessung bis –4 LW.
  • Schneller länger aufnehmen – in aller Stille: Bildraten von bis zu 10 Bildern/s bieten immense Flexibilität. Dabei erlaubt der große Puffer weitgehend unterbrechungsfreies Fotografieren.
  • Ein Sucher, der mithält: Der hochauflösende elektronische Sucher (EVF) mit ca. 3,69 Millionen Bildpunkten bietet eine hohe Bildwiederholrate, die Sucherabdunkelungen beim Fotografieren mit hoher Bildrate weitgehend eliminiert.
  • Ideale Anzeigekonfigurationen: Anpassbare Informationsanzeigen erlauben die schnelle Korrektur von Einstellungen, können aber beim Fotografieren auch vollständig deaktiviert werden. Der elektronische Sucher wird beim Ausklappen des Monitors zum Aufnehmen im Live-View ausgeschaltet.
  • Robust: In unwegsamem Gelände, bei schwierigen Wetterverhältnissen und mit Nebelmaschinen am Set macht die vollständig abgedichtete Z 7II eine gleichermaßen gute Figur.
  • SnapBridge: Mit der kontinuierlich weiterentwickelten Nikon-App SnapBridge kann die Firmware der Kamera über ein Smartgerät aktualisiert werden.
  • Kreativ bei jedem Licht: Das Z-Bajonett mit seinem großen Durchmesser und der große Vollformatsensor mit 24,5 MP sorgen für rauscharme Bilder mit höchster Detailgenauigkeit über den außergewöhnlich großen ISO-Spielraum. Bei einer Objektivlichtstärke von 1:2 funktioniert der »Autofokus mit wenig Licht« jetzt bis zu einem Lichtwert von –6 LW.
  • So viel schneller: Fotos werden mit ca. 14 Bildern/s bei voller Nachführung des Autofokus und mit Anpassung der Belichtungsautomatik aufgezeichnet. In einer Aufnahmeserie sind bis zu 200 JPEGs oder 124 verlustfrei komprimierte 12-Bit-RAW-Bilder möglich.
  • Zwei EXPEED-Prozessoren: Zwei Prozessoren verdoppeln die verfügbare Leistung – vom Autofokus bis zur Pufferkapazität. Die Umsetzung erfolgt seidenweich, beim Filmen wie beim Fotografieren.
  • Zwei Speicherkartenfächer: Die Anpassung an verschiedene Workflows ist problemlos möglich. In einem Fach können UHS-II-SD-Karten und im anderen Fach XQD- oder hochmoderne ultraschnelle CFexpress-Karten verwendet werden.
  • Multimedia-Kraftpaket: Schärfere und klarere Filmaufnahmen mit größerem Dynamikumfang. Augen-AF und Tiererkennungs-AF sind beim Filmen verfügbar. Und Filmaufnahmen können bei Bedarf auf externe Geräte ausgegeben werden.
  • Robust: Die extrem stabile und leichte Konstruktion dieser Kamera besteht aus einer Magnesiumlegierung. Die Kamera ist leicht zu tragen und so robust, dass sie an jedem Ort eingesetzt werden kann. Sie ist zum Schutz vor Staub, Schmutz und Feuchtigkeit vollständig abgedichtet.
  • NIKKOR Z: Mit der großen Auswahl schnell fokussierender, lichtstarker und kompakter NIKKOR-Z-Objektive lässt sich kinoreife Tiefenschärfe erzielen.
  • Die Vielseitigkeit des Z-Systems: Externe Blitzgeräte können auch bei hohen Bildraten von bis zu 14 Bildern/s eingesetzt werden. Der Bajonettadapter FTZ stellt die Kompatibilität zu über 300 NIKKOR-Objektiven mit F-Bajonett her.
  • SnapBridge: Mit der kontinuierlich weiterentwickelten Nikon-App SnapBridge kann die Firmware der Kamera über ein Smartgerät aktualisiert werden.
Nikon Z 7II Gehäuse

3.313,31 €

   
Nikon Z 7II + FTZ Bajonettadapter

3.459,53 €

   
Nikon Z 7II Kit Z 24-70 mm 1:4

3.898,18 €

   
Nikon Z 7II Kit Z 24-70 mm 1:4 + FTZ Bajonettadapter

4.044,40 €

   
       
Nikon Z 6II Gehäuse

2.143,56 €

   
Nikon Z 6II + FTZ Bajonettadapter

2.289,78 €

   
Nikon Z 6II Kit Z 24-70 mm 1:4

2.728,44 €

   
Nikon Z 6II Kit Z 24-70 mm 1:4 + FTZ Bajonettadapter

2.874,66 €

   
Nikon Z 6II Kit Z 24-200 mm 1:4-6,3 VR

2.923,39 €

   

Nikon Z 6II Kit Z 24-200 mm 1:4-6,3 VR + FTZ Bajonettadapter

3.069,61 €

   
Multifunktionshandgriff MB-N11 388,94 €    
Funkfernsteuerung WR-R11b 164,74 €    

 

Typ

Spiegellose Kamera

Bajonettanschluss

Nikon-Z-Bajonett

Effektiver Bildwinkel

FX (Vollformat)

Bildsensor

CMOS, 35,9 mm x 23,9 mm

Gesamtpixelzahl

46,89 Millionen

Staubreduzierungssystem

Bildsensor-Reinigung, Referenzbild für Staubentfernungsfunktion (Software Capture NX-D erforderlich)

Effektive Auflösung

45,7 Millionen Pixel

Bildgröße (in Pixel)

FX-Format (36 × 24): (L) 8256 × 5504 (45,4 Millionen), (M) 6192 × 4128 (25,6 Millionen), (S) 4128 × 2752 (11,4 Millionen) DX-Format (24 × 16): (L) 5408 × 3600 (19,5 Millionen), (M) 4048 × 2696 (10,9 Millionen), (S) 2704 × 1800 (4,9 Millionen) 5:4-Format (30 × 24): (L) 6880 × 5504 (37,9 Millionen), (M) 5152 × 4120 (21,2 Millionen), (S) 3440 × 2752 (9,5 Millionen) 1:1-Format (24 × 24): (L) 5504 × 5504 (30,3 Millionen), (M) 4128 × 4128 (17,0 Millionen), (S) 2752 × 2752 (7,6 Millionen) 16:9-Format (36 × 20): (L) 8256 4640 (38,3 Millionen), (M) 6192 × 3480 (21,5 Millionen), (S) 4128 × 2320 (9,6 Millionen). Während einer Filmaufzeichnung mit einer Bildgröße von 3840 × 2160 aufgenommene Fotos: 3840 × 2160Während einer Filmaufzeichnung mit anderen Bildgrößen aufgenommene Fotos: 1920 × 1080

Datenspeicherung – Dateiformat

NEF (RAW): 12 oder 14 Bit (verlustfrei komprimiert, komprimiert oder unkomprimiert); Größen L, M und S verfügbar (M- und S-Bilder werden mit einer Farbtiefe von 12 Bit und verlustfreier Komprimierung aufgezeichnet) JPEG: JPEG-Baseline-Komprimierung, Qualitätsstufen: »JPEG Fine« (ca. 1:4), »JPEG Normal« (ca. 1:8) und »JPEG Basic« (ca. 1:16), Komprimierung kann hinsichtlich der Dateigröße oder der Bildqualität optimiert werden NEF (RAW)+JPEG: Duales Dateiformat (jedes Foto wird sowohl im NEF-(RAW-)Format als auch im JPEG-Format gespeichert.)

Picture-Control-System

Konfigurationen »Automatisch«, »Standard«, »Neutral«, »Brillant«, »Monochrom«, »Porträt«, »Landschaft« und »Ausgewogen«; Kreative Picture-Control-Konfigurationen (»Traum«, »Morgen«, »Pop«, »Sonntag«, »Düster«, »Dramatisch«, »Stille«, »Verblichen«, »Melancholisch«, »Rein«, »Jeans«, »Spielzeug«, »Sepia«, »Blau«, »Rot«, »Pink«, »Holzkohle«, »Graphit«, »Binär«, »Ruß«); bestimmte Picture-Control-Konfigurationen können angepasst werden; Speicher für benutzerdefinierte Picture-Control-Konfigurationen

Datenspeicherung – Speichermedien

CFexpress (Typ B), XQD, SD, SDHC (UHS-II-kompatibel), SDXC (UHS-II-kompatibel)

Doppeltes Speicherkartenfach

Eine CFexpress- oder XQD-Karte und eine Secure Digital (SD)-Speicherkarte, von denen jede als primäre Speicherkarte, für Sicherungskopien oder zur getrennten Speicherung von Bildern in den Formaten NEF (RAW) und JPEG verwendet werden kann. Die Bilder können von einer auf die andere Speicherkarte kopiert werden.

Dateisystem

DCF 2.0, Exif 2.31

Sucher

Elektronischer 1,27-cm-(0,5-Zoll-)OLED-Sucher mit ca. 3,69 Millionen Bildpunkten (Quad VGA), Farbabgleich sowie automatischer und 11-stufiger manueller Helligkeitssteuerung

Bildfeldabdeckung

ca. 100 % (vertikal und horizontal)

Vergrößerung

ca. 0,8-fach (50-mm-Objektiv, Fokuseinstellung auf unendlich und –1,0 dpt)

Lage der Austrittspupille

21 mm (bei –1,0 dpt, ab Mitte der Okularlinsenoberfläche)

Dioptrienanpassung

–4 bis +2 dpt

Augensensor

Automatische Umschaltung zwischen Monitor und Sucher

Kompatible Objektive

NIKKOR-Objektive mit Z-Bajonett; NIKKOR-Objektive mit F-Bajonett bei Verwendung eines Bajonettadapters (Funktionseinschränkungen möglich)

Verschlusstyp

Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender mechanischer Schlitzverschluss, Verschluss mit elektronischem ersten Vorhang, elektronischer Verschluss

Belichtungszeit

1/8000 bis 30 s (Schrittweite: 1/3 und 1/2 LW, verlängerbar bis 900 s bei manueller Belichtungssteuerung (M)), Langzeitbelichtung (B), Langzeitbelichtung (T), X200

Blitzsynchronzeit

X = 1/200 s, der Blitz wird mit einer Verschlusszeit von 1/200 s oder länger synchronisiert, Unterstützung der automatischen FP-Kurzzeitsynchronisation

Aufnahmebetriebsarten

Einzelbild (S), Serienaufnahme langsam (CL), Serienaufnahme schnell (CH), Serienaufnahme H (erweitert), Selbstauslöser

Bildrate2

Bis zu 10 Bilder/s; Serienaufnahme langsam (CL): ca. 1 bis 5 Bilder/s; Serienaufnahme schnell (CH): ca. 5,5 Bilder/s; (14-Bit-NEF/RAW: ca. 5 Bilder/s); Serienaufnahme H (erweitert): ca. 10 Bilder/s (14-Bit-NEF/RAW: ca. 9 Bilder/s)

Selbstauslöser

Vorlaufzeit von 2, 5, 10 oder 20 s; Aufnahme von 1 bis 9 Bildern in Intervallen von 0,5, 1, 2 oder 3 s

Belichtungsmessung

TTL-Belichtungsmessung mit dem Bildsensor

Messsystem

Matrixmessung; mittenbetonte Messung: Messschwerpunkt mit einer Gewichtung von 75 % in einem 12-mm-Kreis in der Mitte des Bildfelds, optional Integralmessung mit einheitlicher Gewichtung über das gesamte Bildfeld; Spotmessung: Belichtungsmessung in einem Kreisfeld (Durchmesser: ca. 4 mm, entspricht einer Bildfeldabdeckung von ca. 1,5 %) an der Position des gewählten Fokusmessfelds; lichterbetonte Belichtungsmessung

Messbereich3

–3 bis 17 LW

Belichtungssteuerung

Automatisch, Programmautomatik (P) mit Programmverschiebung, Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A), manuelle Belichtungssteuerung (M), Benutzereinstellungen (U1, U2, U3)

Belichtungskorrektur

–5 bis +5 LW, Schrittweite 1/3 oder 1/2 LW, verfügbar in den Modi P, S, A und M

Belichtungsmesswertspeicher

Speichern des gemessenen Lichtwerts

ISO-Empfindlichkeit

ISO 64 bis ISO 25 600 in Schritten von 1/3 oder 1/2 LW mit Einstellmöglichkeit auf ca. 0,3, 0,5, 0,7 oder 1 LW (entspricht ISO 32) unter ISO 64 bzw. auf ca. 0,3, 0,5, 0,7, 1 oder 2 LW (entspricht ISO 102 400) über ISO 25 600; ISO-Automatik verfügbar (Recommended Exposure Index)

Active D-Lighting

Automatisch, Extrastark, Verstärkt, Normal, Moderat und Aus

Mehrfachbelichtung

Addieren, Durchschnitt, Aufhellen, Abdunkeln

Weitere Optionen

HDR (High Dynamic Range), Flimmerreduzierung beim Fotografieren

Autofokus

Hybrid-AF (Phasen- und Kontrasterkennung) mit Fokus-Assistent

Messbereich4

–3 bis +19 LW (mit »Autofokus mit wenig Licht«: –4 bis +19 LW)

Fokussierung

Einzelautofokus (AF-S), kontinuierlicher Autofokus (AF-C), permanenter Autofokus (AF-F, nur im Filmmodus verfügbar), prädiktive Schärfenachführung; Manuelle Fokussierung (M): Scharfeinstellung mit elektronischer Einstellhilfe kann verwendet werden.

Fokusmessfelder5

493

AF-Messfeldsteuerung

Nadelspitzen-Messfeld (nur im Fotomodus), Einzelfeld und Dynamisch (nur im Fotomodus), Großes Messfeld (kl.), Großes Messfeld (gr.), Großes Messfeld (gr., Personen), Großes Messfeld (gr., Tiere), Autom. Messfeldsteuerung, Autom. Messfeldsteuerung (Pers.), Autom. Messfeldsteuerung (Tiere)

Fokusspeicher

Speichern des Fokus durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt (Einzelautofokus/AF-S) oder durch Drücken auf die Mitte des Sub-Wählers

Bildstabilisator Kamera

Sensor-Shift-VR (Bildstabilisator mit beweglichem Bildsensor; Verwacklungskompensation in 5 Achsen)

Bildstabilisator Objektiv

Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe (mit VR-Objektiven)

Blitzsteuerung

TTL: i-TTL-Blitzsteuerung, i-TTL-Aufhellblitz für Matrixmessung, mittenbetonte Messung und lichterbetonte Messung, i-TTL-Standardaufhellblitz bei Spotmessung

Blitzsteuerungsmodi

Synchronisation auf den ersten Verschlussvorhang, Langzeitsynchronisation, Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang, Aus

Blitzbelichtungskorrektur

–3 bis +1 LW in Schritten von 1/3 oder 1/2 LW, verfügbar in den Modi P, S, A und M

Blitzbereitschaftsanzeige

Leuchtet, sobald das optionale Blitzgerät vollständig aufgeladen ist, blinkt nach einer Blitzauslösung mit voller Leistung zur Warnung vor Unterbelichtung

Zubehörschuh

Normschuh (ISO 518) mit Synchronisations- und Datenkontakten sowie Sicherungspassloch

Nikon Creative Lighting System

i-TTL-Blitzsteuerung, Advanced Wireless Lighting mit Funksteuerung, Advanced Wireless Lighting mit optischem Signal, Einstelllicht, Blitzbelichtungsspeicher, Farbtemperaturübertragung, automatische FP-Kurzzeitsynchronisation, integrierte Blitzgerätesteuerung

Weißabgleich

Automatik (3 Optionen), Auto-Tageslicht, Direktes Sonnenlicht, Bewölkter Himmel, Schatten, Kunstlicht, Leuchtstofflampe (7 Optionen), Blitzlicht, Farbtemperatur auswählen (2500 bis 10 000 K), Eigener Messwert (bis zu sechs Werte können gespeichert werden); alle außer »Farbtemperatur auswählen« mit Feinabstimmung

Belichtungsreihentypen

Belichtung und/oder Blitzbelichtung, Weißabgleich, ADL

Video – Belichtungsmessung

TTL-Belichtungsmessung mittels Hauptbildsensor, TTL-Messung mittels Kamerabildsensor

Video – Messsystem

Matrixmessung, mittenbetonte oder lichterbetonte Messung

Video – Bildgröße (Pixel) und Bildrate6

3840 × 2160 (4K/UHD): 60p (progressiv)/50p/30p/25p/24p, 1920 × 1080: 120p/100p/60p/50p/30p/25p/24p, 1920 × 1080 (Zeitlupe): 30p × 4/25p × 4/24p × 5

Video – Dateiformat

MOV, MP4

Video – Videokomprimierung

H.264/MPEG-4 Advanced Video Coding

Video – Audioaufnahmeformat

Lineare PCM (für Filme, die im MOV-Format aufgenommen wurden), AAC (für Filme, die im MP4-Format aufgenommen wurden)

Video – Tonaufzeichnungsgerät

Integriertes Stereomikrofon oder externes Mikrofon mit Dämpfungsoption, Empfindlichkeit einstellbar

Video – ISO-Empfindlichkeit

M: Manuelle Auswahl (ISO 64 bis 25 600 in Schrittweiten von 1/3 oder 1/2 LW) mit zusätzlichen Einstellungen auf ca. 0,3, 0,5, 0,7, 1 oder 2 LW (entspricht ISO 102 400) über ISO 25 600; ISO-Automatik (ISO 64 bis Hi 2) mit auswählbarer Obergrenze; P, S, A: ISO-Automatik (ISO 64 bis Hi 2.0) mit auswählbarer Obergrenze; Automatisch: ISO-Automatik (ISO 64 bis 25 600) (Recommended Exposure Index)

Video – Active D-Lighting

Optionen »Gemäß Fotoeinstellungen«, »Extrastark«, »Verstärkt«, »Normal«, »Moderat« und »Aus«

Video – Weitere Optionen

Zeitrafferfilme, elektronischer Bildstabilisator, Zeitcodes, logarithmische (N-Log) und HDR-Filmdatenausgabe (HLG)

Monitor

Neigbarer TFT-LCD-Touch-Monitor mit ca. 2,1 Millionen Bildpunkten, einer Bilddiagonalen von 8 cm (3,2 Zoll), 170° Betrachtungswinkel, ca. 100 % Bildfeldabdeckung, Farbabgleich und 11-stufiger manueller Helligkeitssteuerung

Wiedergabe

Einzelbildwiedergabe und Bildindex (4, 9 oder 72 Bilder), Wiedergabe mit Ausschnittsvergrößerung, Ausschnittskopie, Filmwiedergabe, Diaschau für Fotos und/oder Filme, Histogramm-Anzeige, Anzeige der Lichter, Bildinformationen, Positionsdatenanzeige, automatische Bildausrichtung und Bildbewertung

USB

Typ-C-USB-Anschluss (SuperSpeed-USB), Verbindung mit integriertem USB-Anschluss empfohlen

HDMI-Ausgang

HDMI-Anschluss (Typ C)

Audioeingang

3,5-mm-Klinkenbuchse (Stereo, mit Spannungsversorgung)

Audioausgang

3,5-mm-Klinkenbuchse (Stereo)

Zubehöranschluss

Integriert (für Kabelfernauslöser MC-DC2 und andere optionale Zubehörkomponenten)

Wi-Fi (Wireless LAN) – Standards

IEEE 802.11b/g/n/a/ac

Wi-Fi (Wireless LAN) – Frequenzen

2412 bis 2462 MHz (Kanal 11) und 5180 bis 5320 MHz

Maximale Ausgangsleistung Wi-Fi (Wireless-LAN)

5,2 dBm (2,4 GHz), 8,3 dBm (5 GHz)

Wi-Fi (Wireless LAN) – Sicherheit

Offenes System, WPA2-PSK

Bluetooth-Standards

Bluetooth-Spezifikation 4.2, Bluetooth: 2402 bis 2480 MHz, Bluetooth Low Energy: 2402 bis 2480 MHz, Bluetooth: –0,3 dBm, Bluetooth Low Energy: –1,8 dBm, Reichweite (Sichtlinie): ca. 10 Meter⁷

Akkus/Batterien8

Ein Lithium-Ionen-Akku vom Typ EN-EL15c

Multifunktionshandgriff

Multifunktionshandgriff MB-N11 und Akkupack MB-N10 (separat erhältlich), nehmen jeweils zwei Akkus vom Typ EN-EL15c⁹ auf

Netzadapter

Netzadapter EH-7P mit Akkuladefunktion (im Lieferumfang), Netzadapter EH-5d/EH-5c/EH-5b (erfordert Akkufacheinsatz EP-5B, separat erhältlich)

Stativgewinde

1/4 Zoll (ISO 1222)

Abmessungen (H x B x T)

ca. 100,5 × 134 × 69,5 mm

Gewicht

ca. 705 g mit Akku und Speicherkarte, jedoch ohne Gehäusedeckel; ca. 615 g (nur Kameragehäuse)

Betriebsbedingungen – Temperatur

0 °C bis 40 °C

Betriebsbedingungen – Luftfeuchtigkeit

bis 85 % (nicht kondensierend)

Mitgeliefertes Zubehör

Gehäusedeckel BF-N1, Augenmuschel DK-29 (bei Auslieferung an der Kamera angebracht), Lithium-Ionen-Akku EN-EL15c mit Akku-Schutzkappe, Akkuladegerät MH-25a (mit Netzsteckeradapter oder Netzkabel, Typ und Format variieren je nach Verkaufsland oder -region), HDMI-/USB-Kabelclip, Trageriemen AN-DC19, USB-Kabel UC-E24, Netzadapter EH-7P mit Akkuladefunktion (unterschiedliche Ausführung je nach Auslieferungsland/-region, bei Bedarf wird ein Netzsteckeradapter mitgeliefert), Zubehörschuhabdeckung BS-1

² Maximale Bildrate, gemessen unter von Nikon festgelegten Prüfbedingungen
³ Werte gelten für ISO 100 und ein Objektiv mit einer Lichtstärke von 1:2,0 bei 20 °C.
⁴ Gemessen im Fotomodus bei ISO 100 und einer Temperatur von 20 °C mit Einzelautofokus (AF-S) sowie einem Objektiv mit einer Lichtstärke von 1:2,0
⁵ Anzahl der im Fotomodus verfügbaren Fokusmessfelder, wenn die Einzelfeldsteuerung als AF-Messfeldsteuerung und FX als Bildfeld gewählt sind
⁶ Tatsächliche Bildraten für 120p, 100p, 60p, 50p, 30p, 25p und 24p: 119,88, 100, 59,94, 50, 29,97, 25 bzw. 23,976 Bilder/s
⁷ Ohne Störungen Die Reichweite hängt von der Signalstärke und gegebenenfalls vorhandenen Hindernissen ab.
⁸ Akkus der Baureihen EN-EL15b/EN-EL15a/EN-EL15 können ebenfalls verwendet werden. Beachten Sie jedoch, dass die Zahl der Bilder, die pro Akkuladung aufgenommen werden können, geringer ist als mit dem EN-EL15c. Mit dem Netzadapter EH-7P mit Akkuladefunktion können nur Akkus der Baureihen EN-EL15c/EN-EL15b aufgeladen werden.
⁹ Anstelle des Akkus EN-EL15c können Akkus der Baureihen EN-EL15b/EN-EL15a/EN-EL15 verwendet werden. Die Anzahl der Bilder, die mit einer Akkuladung aufgenommen werden können (Akkulaufzeit), sinkt jedoch im Vergleich zum EN-EL15c.


Sofern nicht anders angegeben, erfolgen sämtliche Messungen gemäß den Standards und Richtlinien der Camera and Imaging Products Association (CIPA).
Alle Angaben gelten für eine Kamera mit vollständig aufgeladenem Akku.

Typ

Spiegellose Kamera

Bajonettanschluss

Nikon-Z-Bajonett

Effektiver Bildwinkel

FX (Vollformat)

Bildsensor

CMOS, 35,9 mm x 23,9 mm

Gesamtpixelzahl

25,28 Millionen

Staubreduzierungssystem

Bildsensor-Reinigung, Referenzbild für Staubentfernungsfunktion (Software Capture NX-D erforderlich)

Effektive Auflösung

24,5 Millionen Pixel

Bildgröße (in Pixel)

FX-Format (36 × 24): (L) 6048 × 4024 (24,3 Millionen), (M) 4528 × 3016 (13,7 Millionen), (S) 3024 × 2016 (6,1 Millionen)DX-Format (24 × 16): (L) 3936 × 2624 (10,3 Millionen), (M) 2944 × 1968 (5,8 Millionen), (S) 1968 × 1312 (2,6 Millionen) 1:1-Format (24 × 24): (L) 4016 × 4016 (16,1 Millionen), (M) 3008 × 3008 (9,0 Millionen), (S) 2000 × 2000 (4,0 Millionen) 16:9-Format (36 × 20): (L) 6048 × 3400 (20,6 Millionen), (M) 4528 × 2544 (11,5 Millionen), (S) 3024 × 1696 (5,1 Millionen) Während einer Filmaufzeichnung mit einer Bildgröße von 3840 × 2160 aufgenommene Fotos: 3840 × 2160 Während einer Filmaufzeichnung mit anderen Bildgrößen aufgenommene Fotos: 1920 × 1080

Datenspeicherung – Dateiformat

NEF (RAW): 12 oder 14 Bit (verlustfrei komprimiert, komprimiert oder unkomprimiert); Größen L, M und S verfügbar (M- und S-Bilder werden mit einer Farbtiefe von 12 Bit und verlustfreier Komprimierung aufgezeichnet) JPEG: JPEG-Baseline-Komprimierung, Qualitätsstufen: »JPEG Fine« (ca. 1:4), »JPEG Normal« (ca. 1:8) und »JPEG Basic« (ca. 1:16), Komprimierung kann hinsichtlich der Dateigröße oder der Bildqualität optimiert werden NEF (RAW)+JPEG: Duales Dateiformat (jedes Foto wird sowohl im NEF-(RAW-)Format als auch im JPEG-Format gespeichert.)

Picture-Control-System

Konfigurationen »Automatisch«, »Standard«, »Neutral«, »Brillant«, »Monochrom«, »Porträt«, »Landschaft« und »Ausgewogen«; Kreative Picture-Control-Konfigurationen (»Traum«, »Morgen«, »Pop«, »Sonntag«, »Düster«, »Dramatisch«, »Stille«, »Verblichen«, »Melancholisch«, »Rein«, »Jeans«, »Spielzeug«, »Sepia«, »Blau«, »Rot«, »Pink«, »Holzkohle«, »Graphit«, »Binär«, »Ruß«); bestimmte Picture-Control-Konfigurationen können angepasst werden; Speicher für benutzerdefinierte Picture-Control-Konfigurationen

Datenspeicherung – Speichermedien

CFexpress (Typ B), XQD, SD, SDHC (UHS-II-kompatibel), SDXC (UHS-II-kompatibel)

Doppeltes Speicherkartenfach

Eine CFexpress- oder XQD-Karte und eine Secure Digital (SD)-Speicherkarte, von denen jede als primäre Speicherkarte, für Sicherungskopien oder zur getrennten Speicherung von Bildern in den Formaten NEF (RAW) und JPEG verwendet werden kann. Die Bilder können von einer auf die andere Speicherkarte kopiert werden.

Dateisystem

DCF 2.0, Exif 2.31

Sucher

Elektronischer 1,27-cm-(0,5-Zoll-)OLED-Sucher mit ca. 3,69 Millionen Bildpunkten (Quad VGA), Farbabgleich sowie automatischer und 11-stufiger manueller Helligkeitssteuerung

Bildfeldabdeckung

ca. 100 % (vertikal und horizontal)

Vergrößerung

ca. 0,8-fach (50-mm-Objektiv, Fokuseinstellung auf unendlich und –1,0 dpt)

Lage der Austrittspupille

21 mm (bei –1,0 dpt, ab Mitte der Okularlinsenoberfläche)

Dioptrienanpassung

–4 bis +2 dpt

Augensensor

Automatische Umschaltung zwischen Monitor und Sucher

Kompatible Objektive

NIKKOR-Objektive mit Z-Bajonett; NIKKOR-Objektive mit F-Bajonett bei Verwendung eines Bajonettadapters (Funktionseinschränkungen möglich)

Verschlusstyp

Elektronisch gesteuerter, vertikal ablaufender mechanischer Schlitzverschluss; Verschluss mit elektronischem ersten Vorhang, elektronischer Verschluss

Belichtungszeit

1/8000 bis 30 s (Schrittweite: 1/3 und 1/2 LW, verlängerbar bis 900 s bei manueller Belichtungssteuerung (M)), Langzeitbelichtung (B), Langzeitbelichtung (T), X200

Blitzsynchronzeit

X = 1/200 s, der Blitz wird mit einer Verschlusszeit von 1/200 s oder länger synchronisiert, Unterstützung der automatischen FP-Kurzzeitsynchronisation

Aufnahmebetriebsarten

Einzelbild (S), Serienaufnahme langsam (CL), Serienaufnahme schnell (CH), Serienaufnahme H (erweitert), Selbstauslöser

Bildrate4

Bis zu 14 Bilder/s; Serienaufnahme langsam (CL): ca. 1 bis 5 Bilder/s; Serienaufnahme schnell (CH): ca. 5,5 Bilder/s; Serienaufnahme H (erweitert): ca. 14 Bilder/s (14-Bit-NEF/RAW: ca. 10 Bilder/s)

Selbstauslöser

Vorlaufzeit von 2, 5, 10 oder 20 s; Aufnahme von 1 bis 9 Bildern in Intervallen von 0,5, 1, 2 oder 3 s

Belichtungsmessung

TTL-Belichtungsmessung mit dem Bildsensor

Messsystem

Matrixmessung; mittenbetonte Messung: Messschwerpunkt mit einer Gewichtung von 75 % in einem 12-mm-Kreis in der Mitte des Bildfelds, optional Integralmessung mit einheitlicher Gewichtung über das gesamte Bildfeld; Spotmessung: Belichtungsmessung in einem Kreisfeld (Durchmesser: ca. 4 mm, entspricht einer Bildfeldabdeckung von ca. 1,5 %) an der Position des gewählten Fokusmessfelds; lichterbetonte Belichtungsmessung

Messbereich5

–4 bis +17 LW

Belichtungssteuerung

Automatisch, Programmautomatik (P) mit Programmverschiebung, Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A), manuelle Belichtungssteuerung (M), Benutzereinstellungen (U1, U2, U3)

Belichtungskorrektur

–5 bis +5 LW, Schrittweite 1/3 oder 1/2 LW, verfügbar in den Modi P, S, A und M

Belichtungsmesswertspeicher

Speichern des gemessenen Lichtwerts

ISO-Empfindlichkeit

ISO 100 bis ISO 51 200 in Schritten von 1/3 oder 1/2 LW mit Einstellmöglichkeit auf ca. 0,3, 0,5, 0,7 oder 1 LW (entspricht ISO 50) unter ISO 100 bzw. auf ca. 0,3, 0,5, 0,7, 1 oder 2 LW (entspricht ISO 204 800) über ISO 51 200; ISO-Automatik verfügbar (Recommended Exposure Index)

Active D-Lighting

Automatisch, Extrastark, Verstärkt, Normal, Moderat und Aus

Mehrfachbelichtung

Addieren, Durchschnitt, Aufhellen, Abdunkeln

Weitere Optionen

HDR (High Dynamic Range), Flimmerreduzierung beim Fotografieren

Autofokus

Hybrid-AF (Phasen- und Kontrasterkennung) mit Fokus-Assistent

Messbereich6

–4,5 bis +19 LW (mit »Autofokus mit wenig Licht«: –6 bis +19 LW)

Fokussierung

Einzelautofokus (AF-S), kontinuierlicher Autofokus (AF-C), permanenter Autofokus (AF-F, nur im Filmmodus verfügbar), prädiktive Schärfenachführung. Manuelle Fokussierung; (M): Scharfeinstellung mit elektronischer Einstellhilfe kann verwendet werden

Fokusmessfelder7

273

AF-Messfeldsteuerung

Nadelspitzen-Messfeld (nur im Fotomodus), Einzelfeld und Dynamisch (nur im Fotomodus), Großes Messfeld (kl.), Großes Messfeld (gr.), Großes Messfeld (gr., Personen), Großes Messfeld (gr., Tiere), Autom. Messfeldsteuerung, Autom. Messfeldsteuerung (Pers.), Autom. Messfeldsteuerung (Tiere)

Fokusspeicher

Speichern des Fokus durch Drücken des Auslösers bis zum ersten Druckpunkt (Einzelautofokus/AF-S) oder durch Drücken auf die Mitte des Sub-Wählers

Bildstabilisator Kamera

Sensor-Shift-VR (Bildstabilisator mit beweglichem Bildsensor, Verwacklungskompensation in 5 Achsen)

Bildstabilisator Objektiv

Bildstabilisator mit beweglicher Linsengruppe (mit VR-Objektiven)

Blitzsteuerung

TTL: i-TTL-Blitzsteuerung, i-TTL-Aufhellblitz für Matrixmessung, mittenbetonte Messung und lichterbetonte Messung, i-TTL-Standardaufhellblitz bei Spotmessung

Blitzsteuerungsmodi

Synchronisation auf den ersten Verschlussvorhang, Langzeitsynchronisation, Reduzierung des Rote-Augen-Effekts, Synchronisation auf den zweiten Verschlussvorhang, Aus

Blitzbelichtungskorrektur

–3 bis +1 LW in Schritten von 1/3 oder 1/2 LW, verfügbar in den Modi P, S, A und M

Blitzbereitschaftsanzeige

Leuchtet, sobald das optionale Blitzgerät vollständig aufgeladen ist, blinkt nach einer Blitzauslösung mit voller Leistung zur Warnung vor Unterbelichtung

Zubehörschuh

Normschuh (ISO 518) mit Synchronisations- und Datenkontakten sowie Sicherungspassloch

Nikon Creative Lighting System

i-TTL-Blitzsteuerung, Advanced Wireless Lighting mit Funksteuerung, Advanced Wireless Lighting mit optischem Signal, Einstelllicht, Blitzbelichtungsspeicher, Farbtemperaturübertragung, automatische FP-Kurzzeitsynchronisation, integrierte Blitzgerätesteuerung

Weißabgleich

Automatik (3 Optionen), Auto-Tageslicht, Direktes Sonnenlicht, Bewölkter Himmel, Schatten, Kunstlicht, Leuchtstofflampe (7 Optionen), Blitzlicht, Farbtemperatur auswählen (2500 bis 10 000 K), Eigener Messwert (bis zu sechs Werte können gespeichert werden); alle außer »Farbtemperatur auswählen« mit Feinabstimmung

Belichtungsreihentypen

Belichtung und/oder Blitzbelichtung, Weißabgleich, ADL

Video – Belichtungsmessung

TTL-Belichtungsmessung mittels Hauptbildsensor, TTL-Messung mittels Kamerabildsensor

Video – Messsystem

Matrixmessung, mittenbetonte oder lichterbetonte Messung

Video – Bildgröße (Pixel) und Bildrate8

3840 × 2160 (4K/UHD): 30p (progressiv)/25p/24p, 60p werden nach Firmware-Update verfügbar (kostenlos, angekündigt für Februar 2021), 1920 × 1080: 120p/100p/60p/50p/30p/25p/24p, 1920 × 1080 (Zeitlupe): 30p × 4/25p × 4/24p × 5

Video – Dateiformat

MOV, MP4

Video – Videokomprimierung

H.264/MPEG-4 Advanced Video Coding

Video – Audioaufnahmeformat

Lineare PCM (für Filme, die im MOV-Format aufgenommen wurden), AAC (für Filme, die im MP4-Format aufgenommen wurden)

Video – Tonaufzeichnungsgerät

Integriertes Stereomikrofon oder externes Mikrofon mit Dämpfungsoption, Empfindlichkeit einstellbar

Video – ISO-Empfindlichkeit

M: Manuelle Auswahl (ISO 100 bis 51 200 in Schrittweiten von 1/3 oder 1/2 LW) mit zusätzlichen Einstellungen auf ca. 0,3, 0,5, 0,7, 1 oder 2 LW (entspricht ISO 204 800) über ISO 51 200; ISO-Automatik (ISO 100 bis Hi 2.0) mit auswählbarer Obergrenze; P, S, A: ISO-Automatik (ISO 100 bis Hi 2.0) mit auswählbarer Obergrenze; Automatisch: ISO-Automatik (ISO 100 bis 51 200) (Recommended Exposure Index)

Video – Active D-Lighting

Optionen »Gemäß Fotoeinstellungen«, »Extrastark«, »Verstärkt«, »Normal«, »Moderat« und »Aus«

Video – Weitere Optionen

Zeitrafferfilme, elektronischer Bildstabilisator, Zeitcodes, logarithmische (N-Log) und HDR-Filmdatenausgabe (HLG)

Monitor

Neigbarer TFT-LCD-Touch-Monitor mit ca. 2,1 Millionen Bildpunkten, einer Bilddiagonalen von 8 cm (3,2 Zoll), 170° Betrachtungswinkel, ca. 100 % Bildfeldabdeckung, Farbabgleich und 11-stufiger manueller Helligkeitssteuerung

Wiedergabe

Einzelbildwiedergabe und Bildindex (4, 9 oder 72 Bilder), Wiedergabe mit Ausschnittsvergrößerung, Ausschnittskopie, Filmwiedergabe, Diaschau für Fotos und/oder Filme, Histogramm-Anzeige, Anzeige der Lichter, Bildinformationen, Positionsdatenanzeige, automatische Bildausrichtung und Bildbewertung

USB

Typ-C-USB-Anschluss (SuperSpeed-USB), Verbindung mit integriertem USB-Anschluss empfohlen

HDMI-Ausgang

HDMI-Anschluss (Typ C)

Audioeingang

3,5-mm-Klinkenbuchse (Stereo, mit Spannungsversorgung)

Audioausgang

3,5-mm-Klinkenbuchse (Stereo)

Zubehöranschluss

Integriert (für Kabelfernauslöser MC-DC2 und andere optionale Zubehörkomponenten)

Wi-Fi (Wireless LAN) – Standards

IEEE 802.11b/g/n/a/ac

Wi-Fi (Wireless LAN) – Frequenzen

2412 bis 2462 MHz (Kanal 11) und 5180 bis 5320 MHz

Maximale Ausgangsleistung Wi-Fi (Wireless-LAN)

5,2 dBm (2,4 GHz), 8,3 dBm (5 GHz)

Wi-Fi (Wireless LAN) – Sicherheit

Offenes System, WPA2-PSK

Bluetooth-Standards

Bluetooth-Spezifikation 4.2, Bluetooth: 2402 bis 2480 MHz, Bluetooth Low Energy: 2402 bis 2480 MHz, Bluetooth: –0,3 dBm, Bluetooth Low Energy: –1,8 dBm, Reichweite (Sichtlinie): ca. 10 m⁹

Akkus/Batterien10

Ein Lithium-Ionen-Akku vom Typ EN-EL15c

Multifunktionshandgriff

Multifunktionshandgriff MB-N11 und Akkupack MB-N10 (separat erhältlich), nehmen jeweils zwei Akkus vom Typ EN-EL15c¹¹ auf

Netzadapter

Netzadapter EH-5d/EH-5c/EH-5b (erfordert Akkufacheinsatz EP-5B, separat erhältlich), Netzadapter EH-7P mit Akkuladefunktion (separat erhältlich)

Stativgewinde

1/4 Zoll (ISO 1222)

Abmessungen (H x B x T)

ca. 100,5 × 134 × 69,5 mm

Gewicht

ca. 705 g mit Akku und Speicherkarte, jedoch ohne Gehäusedeckel; ca. 615 g (nur Kameragehäuse)

Betriebsbedingungen – Temperatur

0 °C bis 40 °C

Betriebsbedingungen – Luftfeuchtigkeit

bis 85 % (nicht kondensierend)

Mitgeliefertes Zubehör

Gehäusedeckel BF-N1, Augenmuschel DK-29 (bei Auslieferung an der Kamera angebracht), Lithium-Ionen-Akku EN-EL15c mit Akku-Schutzkappe, Akkuladegerät MH-25a (mit Netzsteckeradapter oder Netzkabel, Typ und Format variieren je nach Verkaufsland oder -region), HDMI-/USB-Kabelclip, Trageriemen AN-DC19, USB-Kabel UC-E24, Zubehörschuhabdeckung BS-1

⁴ Maximale Bildrate, gemessen unter von Nikon festgelegten Prüfbedingungen
⁵ Werte gelten für ISO 100 und ein Objektiv mit einer Lichtstärke von 1:2,0 bei 20 °C.
⁶ Gemessen im Fotomodus bei ISO 100 und einer Temperatur von 20 °C mit Einzelautofokus (AF-S) sowie einem Objektiv mit einer Lichtstärke von 1:2,0
⁷ Anzahl der im Fotomodus verfügbaren Fokusmessfelder, wenn die Einzelfeldsteuerung als AF-Messfeldsteuerung und FX als Bildfeld gewählt sind
⁸ Tatsächliche Bildraten für 120p, 100p, 60p, 50p, 30p, 25p und 24p: 119,88, 100, 59,94, 50, 29,97, 25 bzw. 23,976 Bilder/s
⁹ Ohne Störungen Die Reichweite hängt von der Signalstärke und gegebenenfalls vorhandenen Hindernissen ab.
¹⁰ Akkus der Baureihen EN-EL15b/EN-EL15a/EN-EL15 können ebenfalls verwendet werden. Beachten Sie jedoch, dass die Zahl der Bilder, die pro Akkuladung aufgenommen werden können, geringer ist als mit dem EN-EL15c. Mit dem Netzadapter EH-7P mit Akkuladefunktion können nur Akkus der Baureihen EN-EL15c/EN-EL15b aufgeladen werden.
¹¹ Anstelle des Akkus EN-EL15c können Akkus der Baureihen EN-EL15b/EN-EL15a/EN-EL15 verwendet werden. Die Anzahl der Bilder, die mit einer Akkuladung aufgenommen werden können (Akkulaufzeit), sinkt jedoch im Vergleich zum EN-EL15c.

Sofern nicht anders angegeben, erfolgen sämtliche Messungen gemäß den Standards und Richtlinien der Camera and Imaging Products Association (CIPA).

Alle Angaben gelten für eine Kamera mit vollständig aufgeladenem Akku.

Nikon Z 6II und Z 7II TRADE-IN Einführungsaktion

Nikon Z 7II und Nikon Z 6II – die spiegellosen Vollformatkameras der nächsten Generation 5-FotoGlut - die Welt in all ihren FarbenUm in den Genuss des Trade-In Vorteils von 200 € zu kommen, müssen Konsumenten eine gebrauchte und noch funktionsfähige Kamera eines beliebigen Herstellers bei einem teilnehmenden Händler in Zahlung geben. Gleichzeitig muss dort eine neue Nikon Z 7II oder Z 6II erworben werden. Der Aktionsvorteil gilt auch direkt bei der Vorbestellung. Der Aktionszeitraum ist begrenzt auf den 14.10.2020 – 10.01.2021 und es können maximal zwei Aktions-Kameras erworben werden. Weitere Informationen, die ausführlichen Teilnahmebedingungen sowie eine Liste der teilnehmenden Händler finden Sie auf www.mynikon.de/trade-in.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten. – Quelle: Nikon Deutschland

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich erkläre mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch die Nutzung der Kommentarfunktion einverstanden. Es werden die folgenden Daten auf dieser Webseite gespeichert:
Angegebener Name | E-Mail-Adresse | Inhalt des Kommentars | Datum und Uhrzeit | ggfs. Homepage-Adresse
Weitere Informationen zur Speicherung der Daten findest Du in der Datenschutzerklärung.

Fußnote(n)   [ + ]

Pin It on Pinterest

Share This
Ich footnotes