Blackmagic Design bei über 25 der größten Filmneuerscheinungen des Sommers 2018 im Einsatz

Blackmagic Design bei über 25 der größten Filmneuerscheinungen des Sommers 2018 im Einsatz

Auf der Suche nach einer Alternative zu meiner bisherigen Videobearbeitungssoftware stolperte ich an einer Stelle über ein fast unmoralisches Angebot, an der ich nicht geschaut hätte. BlackMagic Design, bekannt für ihre Filmproduktionstechnik, bietet quasi kostenlos eine Software an, die in vielen Hollywood Blockbustern eingesetzt wird.

Mit Davinci Resolve 15 Beta scheint die australische Firma eine Software auf den Markt zu bringen, die alles zu bieten scheint, was ich (und wohl 99% aller Youtuber) für meine bescheidenen Verhältnisse brauche … Ich teste noch ein paar Tage und werde meine Erfahrungen hier nochmal niederschreiben.

Ein erstes Video von mir unter Einsatz von Davinci Resolve ist hier zu sehen.
Das Video wurde mit Davinci Resolve 15 BETA geschnitten und ausgegeben, die Lower Thirds sowie der GreenScreen Effekt sind ebenfalls direkt in der Software erstellt worden. Im nächsten Video wird auch das Intro direkt aus der Software generiert.

Wo Davinci Resolve alleine dieses Jahr überall eingesetzt wurde, außer auf Musikglut, erklärt euch BlackMagic Design am besten selber:

Blackmagic Design gab heute bekannt, dass für weltweit mehr als 30 Filmneuerscheinungen der Sommersaison 2018 zahlreiche Produkte der Firma zum Einsatz kamen. Neben Blackmagics Digitalfilmkameras wurde für die Produktion und Postproduktion auch DaVinci Resolve Studio zum Schneiden, Graden und zur Vertonung verwendet. Einige der größten Attraktionen und zu erwartenden Blockbuster dieses Sommers sind beispielsweise „Deadpool 2“ und „Jurassic World: Das gefallene Königreich“.

Blackmagic Produkte wurden bei diversen Sommerfilmen aus aller Welt in fast jeder Phase der Produktion und Postproduktion eingesetzt. Dabei ist DaVinci Resolve weltweit für viele führende Editoren, Coloristen und Postproduktionsstätten die Anwendung ihrer Wahl. So auch für Skip Kimball von EFILM bei „Deadpool 2“, Joe Gawler von Harbor Picture Company bei „Solo: A Star Wars Story“ und Stefan Sonnenfeld von Company 3 bei „Mile 22“.

Zu den Sommerfilmen, die mit Produkten von Blackmagic Design erstellt wurden, gehören unter anderem:

DEADPOOL 2

Ryan Reynolds stars as Deadpool  | Photo Credit: Courtesy Twentieth Century Fox.

  • „Avengers: Infinity War“ von Marvel Studios: DIT Kyle Spicer nutzte DaVinci Resolve, UltraStudio, SmartVideohub 40x40, DeckLink Quad 2, DeckLink Mini Monitor und eine Vielzahl von Konvertern für die Arbeit am Set.
  • „Ant-man and Wasp“ von Marvel Studios: DIT Daniele Colombera verwendete verschiedene Aufzeichnungs- und Wiedergabegeräte von Blackmagic Design, Mini Converter, Mini Monitor, SmartScope Duo, Smart Videohub und DaVinci Resolve für die Setarbeit.
  • „The Darkest Minds – Die Überlebenden“ von ASC: Action Unit DOP Paul Hughen und Action Unit Director Jack Gill setzten vier Micro Studio Camera 4Ks als kleine und leichtgewichtige Stuntkameras ein.
  • „Deadool 2“: DIT Simon Jori nutzte DaVinci Resolve und ATEM 1M/E für Greenscreen-/Bluescreen- und Setarbeit.
  • „Dog Days“: DIT Dane Brehm verwendete Smart Videohub CleanSwitch 12x12, SmartScope Duo und SmartView Duo für die Arbeit am Set.
  • „The First Purge“: DIT Lewis Rothenberg setzte UltraStudio 4K, HDLinks und Smart Videohub 20x20 und Smart Videohub 16x16 für die Setarbeit.
  • „Hotel Artemis“: DIT Lonny Danler nutzte DaVinci Resolve, einen Micro Videohub und DeckLink Mini Monitor für die Arbeit am Set.
  • „Mile 22“: DIT Urban Olsson verwendete Teranex Mini SDI to HDMI, MultiView 4, Smart Videohub 20x20, DeckLink 4K Extreme 12G, UltraStudio 4K, UltraStudio und DaVinci Resolve für die Setarbeit und die Erstellung einer Monitoring-Lösung für On-Set-VR für den Regisseur des Films.
  • „Overboard“: DIT Mark Allan setzte DaVinci Resolve, HDLinks und UltraStudio Express für die Arbeit am Set ein.
  • „Show Dogs“: DIT Thomas Patrick nutzte DaVinci Resolve, SmartView Monitore und Videohub Monitore am Set.
  • „Siberia“: DP Eric Koretz verwendete eine Micro Studio Camera 4K mit einem Video Assist 4K sowie DaVinci Resolve und ein DaVinci Resolve Micro Panel, um am Set verschiedene Looks auszuprobieren.
  • „Sicario 2“: DIT Ryan Nguyen setzte am Set verschiedene Router, Mini Monitors und DeckLink Karten zusammen mit DaVinci Resolve ein.
  • „Skyscraper“: Second-Unit-DIT Mark Allan nutzte HDLink, UltraStudio Express und DaVinci Resolve für die Arbeit am Set ein.

Postproduktion mit DaVinci Resolve Studio:

Solo Star Wars Story

Alden Ehrenreich is Han Solo and Joonas Suotamo is Chewbacca in SOLO: A STAR WARS STORY. | Copyright: Lucasfilm Ltd.

  • „Die Farbe des Horizonts“, Stefan Sonnenfeld von Company 3
  • „American Animals“, Rob Pizzey von Goldcrest für The Orchard
  • „Deadpool 2“, Skip Kimball von EFILM, Deluxe
  • „Hearts Beat Loud“, Mike Howell von Color Collective
  • „Juliet, Naked“, Nat Jencks von Goldcrest
  • „Jurassic World: Das gefallene Königreich“, Adam Glasman von Goldcrest
  • „A Kid Like Jake“, Nat Jencks von Goldcrest
  • „Madeline’s Madeline“, Nat Jencks von Goldcrest
  • „Mile 22“, Stefan Sonnenfeld von Company 3
  • „The Miseducation of Cameron Post“, Nat Jencks von Goldcrest
  • „On Chesil Beach“, Tom Poole von Company 3
  • „Overboard“, Trent Johnson von MTI Film
  • „RBG“, Ken Sirulnick von Glue Editing & Design sowie Fusion Studio für Stabilisierung
  • „Sicario 2“, Stephen Nakamura von Company 3
  • „Skyscraper“, Stefan Sonnenfeld von Company 3;
  • „Solo: A Star Wars Story“ von Lucasfilms der Walt Disney Company, Joe Gawler von Harbor Picture Company
  • „Sorry to Bother You“, Sam Daley von Goldcrest
  • „Sorry to Bother You“, VFX von Darren Orr von Beast
  • “SuperFly”, David Hussey von Company 3
Screenshot - DaVinci Resolve 15 - BlackMagic Design

Screenshot – DaVinci Resolve 15 – Blackmagic Design

Quelle: BlackMagic Design

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Eine Bilderreise durch Manutoulin Island

Lassen Sie sich entführen in die Schönheit der größten Binnenseeinsel der Welt mit einem anschließenden Abstecher nach Toronto und zu den Niagara Fällen.

mehr Informationen

Pin It on Pinterest

Share This